Mittwoch, 3. März 2010

Eigene MySQL-Konfigurationsdatei für den MAMP

Der MySQL-Server von MAMP (nicht PRO) wird standardmäßig ohne Konfigurationsdatei gestartet. Möchte man selbst Startparameter für den MySQL-Server definieren, kann man eine eigene Konfigurationsdatei mit den entsprechenden Werten anlegen. Dazu geht man wie folgt vor:
  1. Server vom MAMP stoppen (falls sie gestartet wurden).
  2. Erstellen Sie mit einem Texteditor eine Datei mit dem Dateinamen "my.cnf" im Verzeichnis "/Programme/MAMP/conf/".
  3. Fügen Sie die gewünschten Angaben der Konfigurationsdatei "my.cnf" hinzu.
  4. Speichern Sie die Datei "my.cnf" und schließen Sie den Texteditor.
  5. Starten Sie die Server von MAMP.
Dabei müssen Sie nicht alle möglichen Angaben machen, sondern können gezielt auswählen, welche Werte Sie verändern möchten. Es werden nur die Angaben der Standardkonfiguration des MySQL-Servers überschrieben, die Sie auch in der Datei "my.cnf" angegeben haben.

So kann man zum Beispiel die Default Storage Engine von MyISAM auf InnoDB wechseln. Eine ausführliche Beschreibung dazu finden Sie in unserem Blog-Post "Default Storage Engine von MySQL beim MAMP setzen" .

Ein anderes Anwendungsbeispiel ist das Verändern der maximalen Größe des Kommunikationspuffers. Fügen Sie dazu in die Datei "my.cnf" folgende Zeilen ein:

[mysqld]
max_allowed_packet = 32M

Der Wert "32M" besagt dabei, dass die maximale Größe des Kommunikationspuffers 32 MB betragen darf.

Weiterführende Informationen:

Share/Save/Bookmark

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen